Sarinas Trick 17 - täglich um 9:40!

Ein Tipp für den Alltag, ein "lifehack" - eben ein Trick 17, den gibts jeden Morgen für euch gegen 9.40 Uhr auf 98.6 charivari von mir - deshalb "Sarinas Trick 17".

Vom Avocado-Pudding übers waschen ohne Weichspüler, Holzkratzer entfernen, Energie sparen beim Smartphone + in der Wohnung, Upcycling-Ideen und und und - ich habe einen Haufen Tipps und Tricks die euch das Leben leichter machen, da ist aus sämtlichen Lebensbereichen was dabei!
Und hier könnt ihr alles nochmal in Ruhe nachlesen:


Fenster putzen leicht gemacht - 07.03.23
Endlich wieder Sonnenschein - und plötzlich sehen wir, wie dreckig unsere Fenster sind. Dafür hat ja jeder seine eigenen Methoden und Mittelchen, aber son paar Sachen gibts schon, die wir beachten könnten. Zum Beispiel: Lauwarmes Wasser verwenden, nicht heiß, denn das führt zu mehr Kalkablagerungen später auf den Scheiben. Zum Wasser nen Schuss Spüli und vielleicht noch etwas Brennsprit geben. Früher hab ich da auch gerne mal Essig genommen (ist ja immerhin DER Reiniger-Allrounder), funtioniert auch, aber Essig kann die Dichtungen und sogar das Glas angreifen, deshalb lieber nicht verwenden. Beim Putzen dann am besten ein Mikrofasertuch verwenden und so nen Fenster-Abzieher. Und dann können wir an der Innenseite des Fensters von oben nach unten ziehen und an der Außenseite von links nach rechts - so sehen wir bei Streifen auf einen Blick, ob sie innen oder außen sind


Nie wieder Nussmilch kaufen - 06.03.23
Die allerbeste Nussmilch - ist die selbstgemachte! Die Süße können wir selbst bestimmen und wissen vor allem auch ganz genau, was in unserer Milch drin ist. Das Problem: Mandeln und Haselnüsse schälen kann recht langwierig sein, aber da gibts nen Trick, mit dem das sehr schnell funktioniert: Die Nüsse dafür einfach in einer Pfanne ohne Öl etwas anrösten und dann auf die eine Hälfte eines Küchentuchs legen und mit der anderen Hälfte die Nüsse bedecken. Dann mit den Händen sanft drüber rubbeln und schon lösen sich die Schalen von allen Nüssen ganz problemlos. Mit drei Datteln (oder je nach gewünschter Süße mehr oder weniger), Wasser und nach Geschmack ner Prise Vanille / Zimt / Muskat ab in den Mixer und fertig ist die köstliche Nussmilch. Schlussendlich können wir sie noch durch ein Geschirrtuch oder ein sogenanntes "Durchseihtuch" pressen, bis nur noch der Nusstrester* über bleibt - dadurch wird die Flüssigkeit noch viel feiner und nicht so dickflüssig und verfeinert dann jeden Kaffee, Kakao, Müsli und Co.
*Den Nusstrester, können wir dann übrigens im Ofen trocknen und zu einem Müsli-Zusatz verarbeiten.


Kuchen und DAS gehören zusammen! 03.03.23
Der Kuchen ist zu trocken geworden, ihr wollt mal was veganes oder einfach Neues ausprobieren? Aufgepasst, folgendes sogt für Abwechslung auf dem Kaffeetisch: Kokosschlagsahne! Kokosmilch unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller ein bisschen, was wir brauchen, ist eine möglichst dickflüssig-cremige-Vollfett-Variante. Und die packen wir dann über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag können wir dann den gehärteten Kokosrahm, der sich vom Kokoswasser* abgesetzt hat, mit nem Handrührgerät aufschlagen, ähnlich wie Sahne, bis er so richtig schön cremig ist.
Ich verfeinere das Ganze dann noch mit etwas Vanillezucker und oder Zimt - fertig ist der perfekte Begleiter für den trockenen Kuchen, das Topping für den Kuchen, die Basis für ne Schokoladenmousse oder Pudding, schmeckt auch lecker im Kaffee und und und - einfach ausprobieren und losschlemmen, guten Appetit!
(*und das Kokoswasser bitte nicht wegschütten - einfach rein damit in die nächste Gemüsepfanne / Smoothie / Müsli o.ä.)


Dübel in der Wand ist fein - aber irgendwann muss er wieder raus!  02.02.23
Mal eben das Wohnzimer umdekoriert und schon sehen wir sie überall in den Wänden: Dübel! Sorgen natürlich für guten Halt von Bildern und Co, wenn wir die dann aber umhängen, dann steckt da immer noch der Dübel in der Wand und wir bekommen ihn nicht mehr so einfach raus. Aber da gibts nen Trick: den Korkenzieher! Den können wir ganz einfach in den Dübel drehen und ihn dann rausziehen. Je nach Größe passt da vielleicht auch so ein Taschen-Korkennzieher oder der ganz kleine vom Taschenmesser. Was alternativ auch funktioniert, ist eine Schraube - auch mit dem können wir den Dübel rausdrehen.


Einkaufschip vergessen? So klappts - 01.02.23
Wir stehen vor dem Supermarkt, wollen uns nen Einkaufswagen holen und stellen fest - weder passendes Kleingeld noch so ein Chip ist da. Was dann funktionieren kann, ist der Schlüssel! Vielleicht der Garagen- oder Hausschlüssel, wenn der einen runden Griff hat, dann ist die Chance ziemlich hoch, dass er genauso in den Einkaufswagen passt. Dafür einfach kurz vom Schlüsselbund fummeln und verwenden, wie so einen Einkaufschip. Am einfachsten wäre es natürlich immer, nen Einkaufschip dabei zu haben -  damit wir den nicht mehr vergessen am Besten direkt im Kleingeldfach parken oder als Anhänger an den Schlüsselbund packen, dann ist er beim Einkaufen immer mit dabei.


SO hält der Parmesan wesentlich länger - 31.01.23
Eine schöne deftige Tomatensauce, Pesto oder al olio - egal mit was wir unsere Nudeln essen, fast alles wird besser mit ner guten Portion Parmesan. Das Problem daran: Wenn wir den erstmal angebrochen haben, aber nicht direkt verbrauchen, wird er ziemlich schnell schlecht und schimmelt. Das passiert am schnellsten in einer etwas feuchten Umwegung - aber das können wir verhindern...
Parmesan und Nudeln passen nicht nur auf dem Teller perfekt zusammen - auch bei der Aufbewahrung! Wir können einfach ne handvoll trockene Nudeln zusammen mit dem Parmesan in ne gut verschließbare Tüte oder Box packen. Denn die rohen Nudeln ziehen die Feuchtigkeit an und sorgen damit für eine perfekt trockene Umgebung für den Parmesan - der bleibt so wesentlich länger frisch.


Zu kleine Küche? Jetzt nicht mehr! 30.01.23
In der einen Ecke Toaster und Wasserkocher, in der anderen die Kaffeemaschine und und und - zum Arbeiten bleibt da in vielen Küchen kaum noch Platz. Aber, wir können uns etwas Arbeitsfläche "herbeischummeln": Alles, was wir brauchen ist ein großes Schneidebrett, das können wir AUF der Spüle platzieren und dann da einfach unser Gemüse schnippeln ODER wir öffnen eine Schublade und legen dann darauf unser Schneidebrett. Beides schummelt uns mehr Platz zum arbeiten wo eigentlich keiner ist.


So hält Parfum extra-extra lang - 27.01.23
Oft geben wir für unser Parfum ein kleines Vermögen aus oder lassen es uns sogar schenken - dann wollen wir natürlich auch, dass es möglichst lange an uns duftet und genau dafür sorgen wir jetzt: Am Besten gleich nach dem Duschen einsprühen, dann kann die Haut die Duftmoleküle besonders gut aufnehmen. Und dann an Stellen sprühen, die immer besonders warm sind, denn das steigert die Duftintensität - also hinterm Ohr, Handgelenke, Dekollté und Nacken sind gut geeignet. Ideal ist es, wenn wir vorher die Haut mit ner geruchlosen Creme oder direkt Vaseline einreiben, dadurch hält der Duft wesentlich länger. Und: Duftmoleküle fliegen nach oben, deshalb von unten nach oben einsprühen und NICHT die frisch eingedufteten Hanedgelenke aneinander reiben, denn das zerstört die Duftmoleküle. Lieber nur zart aufeinander klopfen - dann holen wir alles aus unserem Parfum raus und duften den ganzen Tag.


In Sekundenschnelle werden die Autoscheiben eisfrei! 26.01.23
Es ist morgens eiskalt und statt direkt rein ins Auto heißt es erstmal: Scheiben frei kratzen! Was da natürlich hilft: Autoscheiben abdecken oder solche Scheiben-Entfroster - die sind allerdings schädlich für die Umwelt, würd ich also nur im Notfall verwenden. Ich hab da nen ganz anderen Trick, der ist auch noch kostenlos und alles was wir brauchen, haben wir schon Zuhause: Wir brauchen nen Gefrierbeutel und ein Haushaltsgummi oder irgendetwas, um den Beutel gut zu verschließen. Und dann füllen wir einfach lauwarmes Wasser in diesen Beutel (ACHTUNG: es darf auf keinen Fall heiß sein!) und dann gut verschließen. Mit diesem Wasser-Beutel können wir dann einfach vorsichtig über die Scheiben wischen und das ganze Eis schmilzt und verschwindet in Sekundenschnelle - und nebenbei haben wir auch noch statt Eiskratzer was Warmes in der Hand.


Harte Butter direkt aufs Brot? So gehts - 25.01.23
Frisch aus dem Kühlschrank ist sie meist steinhart, fürs Frühstück wollen wir unsere Butter aber streichfähig... Was da hilft, ist sie ne Weile draußen stehen lassen, dann wird sie bei Raumtemperatur langsam weicher, aber wenns mal schneller gehen muss: Dann einfach einen Sparschäler nehmen und dünne Streifen von der Butter "abschälen" und das dann direkt aufs Brot packen. ODER wenn noch ein bisschen heißes Wasser vom eier kochen oder dem Teewasser über ist, dann füllt das einfach in eine Keramik-Schüssel und gießt es nach einem Moment wieder ab. Dann können wir diese aufgeheizte Schüssel einfach kurz über die harte Butter stülpen und nach spätestens 5 Minuten ist die Butter wesentlich weicher.


Beschlagene Autoscheiben? Nicht mit uns! 24.01.23
Im Winter vergeht kaum eine Autofahrt ohne beschlagene Scheiben. Die warme Heizungsluft nimmt ja viel Feuchtigkeit auf, wenn das Auto dann aber abkühlt, kondensiert diese Feuchtigkeit wieder und unsere Autoscheiben werden von innen nass und beschlagen. Da gibts ne einfache Lösung, vor allem für alle Katzenbesitzer, denn wir haben das eh schon zuhause: Katzenstreu. Das wurde ja praktisch dafür gemacht um Feuchtigkeit aufzusaugen - damit einfach nen Stoffbeutel voll machen und das dann in der Nähe der Scheiben platzieren. So beschlagen die Scheiben nicht mehr so schnell, ganz ohne Lüftung und Putzen.


Nicht wegschmeißen, Asche können wir noch gebrauchen!
23.01.23
Egal ob im Winter aus dem Kamin oder im Sommer vom Grillen - immer wieder haben wir jede Menge Asche Zuhause und schmeißen sie meist einfach nur weg. Aber wir könnten sie statt dessen auch einfach zur Reinigung verwenden! Dafür muss die Asche besonders fein sein, also größere Überbleibsel werden erstmal aussortiert und dann alles fein sieben. Und diesen Asche-Staub können wir dann verwenden, um zum Beispiel den hartnäcmigen Ruß an der Scheibe des Kachelofens zu entfernen. Einfach nen feuchten Lappen oder zerknülltes, angefeuchtetes Zeitungspapier in diese feine Asche tauchen und damit drüber reiben. Am Schluss noch mit etwas sauberem nachwischen, fertig. Asche funktioniert besonders gut als Scheuermittel - z.B. für unsere Edelstahltöpfe, das Spülbecken, Cerankochfelder oder auch emaillierte Backbleche - das wird alles mühelos fettfrei und sauber.


Kaminanzünder? Nie wieder kaufen! 20.01.23
Im Winter sorgt so ein prasselndes Feuer im Kamin ja direkt fü reine muckelige Atmosphäre - Aber wie bekommen wir das erstmal an? Zeitungspapier ist zu schnell verbrannt, gekaufte Produkte sind nicht nur teuer, sondern bestehen meist aus Petroleum, das ist sowohl für unsere Gesundheit als auch die Umwelt schlecht. Deshalb machen wir unsere Kaminanzünder einfach selbst:
Wir brauchen einen alten Eierkarton, Wachsreste und Sägespäne oder auch trockene kleine Ästchen oder Tannenzapfen. Diese brennbaren Materialien, also zum Beispiel Sägespäne, einfach in jede Mulde des Eierkartons rein füllen und dann die Wachsreste im Topf auf dem Herd schmelzen und über diese Sägespäne in den Eierkarton-Mulden kippen. Gut abkühlen lassen - fertig! Zum Befeuern des Kamins dann immer jeweils eine  Mulde abreißen und anzünden, damit bekommt ihr garantiert immer ein Feuer entfacht!
Und wenn ihr keinen eigenen Kamin habt, ist es auch n nettes Mitbringsel für alle mit Kamin.


DAS darf in keinem Bad fehlen! 19.01.23

Wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe - wir sorgen einerseits dafür, dass unser Bad immer angenehm durftet und andererseits, dass ich da keine Silberfischchen einnisten bzw. sie verschwinden. Die Tierchen leben am liebsten an dunklen Orten wie Kellern oder auch in feuchten Bereichen wie dem Badezimmer, aber es gibt eine Sache, die sie so gar nicht mögen: Den Duft von Nelken! Deshalb einfach ein paar Nelken in ein Schälchen oder Stoff-Säckchen füllen und eben genau da platzieren, wo ihr schon Silberfischchen entdeckt habt oder vermutet. Vorbeugend und auch als kleine Bastelidee mit den Kids könnt ihr die Nelken auch dekorativ in Orangen stecken und diese kleinen Duft-Bömbchen dann im Bad aufstellen. So riecht es immer angenehm und Silberfischchen sind kein Thema mehr.


Ab jetzt reinigen wir unsere Waschmaschine immer so - 18.01.23
Eine verkalkte Waschmaschine oder auch stinkende Wäsche - wollen wir beides nicht haben, aber teure Spezialmittel wollen wir auch nicht kaufen... Ich hab sogar jetzt erst wieder gelesen, dass die oft gar nicht mal so gut sind deshalb statt dessen: Zitronensäure! Davon einfach vier Esslöffel voll in die Einspülkammer der Waschmaschine geben und dann nochmal vier Esslöffel direkt in die Trommel rein. Dann einen Waschgang durchführen (ohne Klamotten), anschließend die Trommel öffnen und abtrocknen lassen. Danach sollte im Inneren alles sauber und kalkfrei sein. Nur in der Gummidichtung an der Trommel, da hält sich gerne mal recht hartnäckig der Dreck oder sogar Schimmel, da am Besten mit folgender Mischung drüber wischen: Heißes Wasser mit nem Spritzer Essig. Dann ist die komplette Waschmaschine wieder fast wie neu.


Avocadoschalen und -kerne werft ihr nie wieder weg! 17.01.23
Ich bin ja ein Fan davon, Lebensmittel möglichst restlos zu verwenden und nix zu verschwenden - haben wir mehr von, spart Geld und weniger Müll haben wir auch noch.
Bei Avocados kann man nicht nur den Kern in den Mixer werfen und als Vitamin-Booster für den Smoothie verwenden (da sind mehr Vitamine und Co drin als im Fruchtfleisch) auch die Schalen können noch nen Zweck haben: Wenn wir sie uns mit den Resten des Fruchtfleischs aufs Gesicht legen! Das enthaltene Fett ist ein super Feuchtigkeitsspender für die Haut und Vitamin E ist toll, gegen erste Fältchen und UV Licht. Einfach, wie eine Maske einwirken lassen und danach abwaschen. Alternativ einfach etwas Avocado-Fruchtfleisch zerdrücken und mit Honig vermischt aufs Gesicht auftragen. Der Honig hat zusätzlich noch eine leicht antibakterielle Wirkung und kann daher auch gegen unreine Haut helfen. 


Nie wieder Kabelbruch - 16.01.23
Kopfhörer, Computer-Maus und bei mir vor allem: Ladekabel! Allesamt sind so richtig prädestiniert für Kabelbruch. Meistens direkt an der Anschluss-Stelle, wo das Kabel auf den Stecker vom Ladegerät trifft. Aber genau diese empfindliche Stelle können wir schützen. Ich mache das gerne mit Klebeband, am besten so ein hübsches Washi Tape, dann sieht alles gleich etwas netter aus und wir erkennen unser Kabel auf einen Blick. Aber wenn ihr nen Moment mehr Zeit habt: Dann schnappt euch nen alten (leeren) Kulli und holt die Feder raus. Die können wir dann mit etwas fingerspitzengefühl um das Kabel fädeln - und wenn wir das Kabel dann knicken, ist es durch Klebeband oder Feder geschützt und bleibt uns wesentlich länger erhalten.


Scheibenwischer schmieren? Nicht wegschmeißen! 13.01.23
Aktuell sind sie fast im täglichen Einsatz: Unsere Scheibenwischer am Auto! Aber, mal Hand aufs Herz - wann habt ihr die zuletzt ordentlich gereinigt? Wenigstens einmal im Jahr wärs schon ne gute Idee... Dazu einfach vorsichtig die Scheibenwischblätter lösen und mit warmem Wasser grob reinigen und dann mit dem Reinigungs-Allrounder überhaupt drüber gehen: Essig. Am besten auf ein Schwämmchen, leicht damit drüber reiben, fertig. Dann wird alles wieder sauber und die Wischer sind wieder fast wie neu und müssen eben nicht direkt ersetzt werden.


Feine Härchen ganz leicht loswerden - 12.01.23
Das eine dunkle Haar da, wo es nicht hingehört, das fiese Hexenhaar oder einfach Augenbrauen zupfen und formen - da brauchts schon ne gute Pinzette. Aber gerade mit den feinen Härchen haben wir manchmal dann schon Probleme, können sie mit der Pinzette gar nicht richtig fassen. Was da hilft: Alufolie! Da einfach ein Stück nehmen und mehrmals falten, damit eine dickere Schicht entsteht und die dann in der Pinzette einklemmen und mehrmals durchziehen. Mit der Pinzette also praktisch die Alufolie ein paar mal packen und dann abziehen. Danach ist die Pinzette wieder perfekt einsatzbereit, auch für die ganz feinen Härchen.


Spröde Lippen? Nein danke! 11.01.23
Sie spannen, brennen und es sieht auch einfach nicht mehr so schön aus. Niemand mag raue Lippen, aber die trockene Heizungsluft im Wechsel mit den kalten Temperaturen draußen sind einfach eine ungünstige Kombi. Zumal haben wir weder Schweiß- und nur wenige Talgdrüsen in der Lippen-Haut, anders als beim Rest unserer Haut. Aber die Lippen werden ja wieder schön weich mit fetthaltiger Pflege, am Besten nur mit natürlichen Inhaltsstoffen. UND - meine Wunderwaffe - Honig! Am besten erstmal vorsichtig mit ner Zahnbürste über die Lippen reiben, um die Hautschüppchen zu entfernen. Bei den Beauty-Gurus ganz besonders beliebt ist übrigens der Manuka Honig aus Neuseeland, der hat nämlich einen ganz besonders hohen Methyl-Glyoxal-Wert, das ist ein antibakteriell wirksames Zucker-Abbauprodukt, deshalb hilft er auch besonders gut, wenn die Lippen so richtig spröde sind. Den Honig so lange wie möglich einwirken lassen, am Besten im Liegen weil der Honig durch die Körperwörme flüssig wird - und dann gibts wieder samtweiche Lippen.


Nie wieder Chili-Brand! 10.01.23
Wenn ihr auch gerne mal scharf esst oder kocht, dann kennt ihr das bestimmt: Nach dem Chilis schneiden erstmal Hände waschen, gerne auch zweimal und dann Stunden später fassen wir uns ins Auge und - es brennt und zwar ordentlich! Seife allein reicht da einfach nicht aus, der Trick ist Öl! Die Hände am besten direkt vor dem Chili schnippeln mit Speiseöl einreiben, das bindet das Capsaicin, das für das Brennen verantwortlich ist. Das Öl lässt sich dann mit Seife super einfach abwaschen.


Laptop-Kühlung für umme - 09.01.23
Egal ob im Homeoffice oder beim zocken - wenn wir viel am Laptop sitzen, wird der gerne mal so richtigh laut - weil er fleißig kühlen muss. Und damit ihm genau das beser gelingt, das Gerät also auf keinenfall überhitzt und klingt wie ein röhrender Hirsch gibts einen Trick 17: Alles was wir brauchen ist Kleingeld! Das darin enthaltene Kupfer zieht die Wärme aus dem Laptop, wenn wir die Münzen einfach oberhalb der Tastatur ablegen. Und schon hält unser Laptop länger durch ohne heiß zu laufen...
Übrigens nicht nur unsere 1, 2 und 5 Cent Münzen enthalten viel Kupfer, auch die 10, 20 und 50 Cent Münzen, denn die sind aus sog. "Nordisch Gold", einer Verbindung aus überwiegend Kupfer, aber auch Zink, Zinn und Aluminium. Sogar in den 1- und 2-Euro-Münzen ist noch genug Kupfer enhalten für diesen kühlenden Effekt.


Nie wieder Reiseübelkeit - 05.01.23
Die Übelkeit auf längeren Fahrten gehört für Viele einfach dazu - muss aber nicht!
Es gibt einige kleinere Tipps und Tricks die man beachten kann:
Für mich die Nummer 1: Im Auto vorne sitzen UND nicht auf Handy, Buch o.ä. schauen, das bringt nämlich die Sinne aus dem Takt und dadurch dann die Übelkeit. Ansonsten natürlich ausreichend schlafen und nur leichte Kost essen.
Aber wenn die Übelkeit schon da ist, dann am besten Kaugummis kauen, das lenkt den Körper ab, Minzpastillen oder Bonbons funktionieren ähnlich - grundsätzlich ist etwas Zucker auch erstmal gut gegen Übelkeit, genauso auch kühle Getränke an denen wir immer wieder nippen.
Und wenn alles nichts hilft, dann können wir was enges ums Handgelenk tragen, ein Armband zum Beispiel - dieser Druck an der richtigen Stelle kann auch die Übelkeit reduzieren, es gibt sogar extra digitale Brechreizbänder, die Impulse aussenden um den Körper zu beruhigen - die gibts übrigens auch für schwangere Frauen um die morgendliche Übelkeit zu reduzieren....


Halt! Bevor ihr euren Weihnachtsbaum entsorgt.... - 04.01.23

...Hab ich noch ne wirklich wunderschöne und schnell gemachte Bastelidee für euch!
Einfach eine Scheibe vom Stamm des Baumes absägen und euer Jahreshighlight vom letzten Jahr drauf schreiben. Vielleicht habt ihr nen super tollen neuen Job, hattet nen fantastischen Urlaub, 10 Jähriges mit dem Partner oder habt erstmal geheiratet oder oder oder - und das könnt ihr dann mit nem Wort oder Symbol auf dieser kleinen Baumscheibe hübsch verewigen. Auf die Rückseite 2022 schreiben, ein Loch rein und was zum Aufhängen dran und fertig ist euer selbstgemachter Weihnchtsanhänger für den nächsten Baum. Über die Jahre hinweg ist unser Weihnachtsbaum dann mit unseren schönsten Erinnerungen geschmückt...


Schluss mit dem muffigen Geruch nach dem Staubsaugen - 03.01.23
Zum Start ins neue Jahr wird ja gerne erstmal die Wohnung bissl aufn Kopf gestellt und ordentlichst durchgeputzt bis alles glänzt - aber irgendwie riecht es nach dem Staubsaugen einfach immer etwas muffig, trotzdem Filter und Staubsaugerbeutel frisch sind. Was da hilft ist natürlich ein neuer Staubsauger oder wesentlich günstiger: Einfach vor dem Saugen einen guten Esslöffel Zimt einsaugen! Dann verteilen wir beim saubermachen einen wohig-würzigen Duft im Raum, der direkt auch noch Gemütlichkeit verströmt. 


Gesündester Schokopudding der Welt - 02.01.23

Der perfekte Schokopudding ist extra schokoladig, angenehm cremig und - gesund!?!?!
Meine Variante ist es und schmeckt trotzdem hervorragend!
Alles was wir brauchen ist eine reife Banane, 2EL Backkakao, ge nach gewünschter Süße 3-5 Datteln und eine reife Avocado! Die Avocado hat viele gesunde Fette, dadurch wird unser Pudding schön reichhaltig mit ner einzigartig samtigen Cremigkeit.
Einfach alles zusammen in den Mixer packen und nach Geschmack vielleicht noch mit gehackten nüssen servieren und genießen!
Fertig ist die gesündeste Sünde der Welt - perfekt, wenn uns der Schoko-Heißhunger packt ;-)



Sarinas Trick 17 aus 2022:

So lange war eure Wärmflasche noch nie heiß!
Für mich unverzichtbar bei Bauchschmerzen, aber natürlich im Winter auch praktisch um das Bett schon mal aufzuwärmen: Die Wärmeflasche.
Einen Fehler, den ich früher immer gemacht hab: Kochendes Wasser verwendet. Dadurch wird das Material der Wärmflasche porös und dann könnte das kochend heiße Wasser auslaufen. Besser ist es, nur um die 60 Grad heißes Wasser zu verwenden und dann meinen Trick anwenden: einfach mit dem Wasser noch ein paar Löffel Salz in die Wärmflasche geben, dann bleibt sie wesentlich länger warm.


Perfekt drapierter Vorhang
In meiner alten Wohnung hatte ich sie nie, in der neuen sind sie bitter-nötig: Vorhänge! Am besten schwere und blickdichte, das blöde daran, wenn man die mal eben schnell aufzieht, sieht das recht unordentlich zusammengequetscht aus - Aber da hab ich nen super Trick gefunden! Alles was wir brauchen sind: 
Leere Toilettenpapier-Rollen! Die können wir dann immer abwechselnd mit dem Vorhang auf der Gardienenstange auffädeln - und zwar so, dass sie nicht zu sehen sind, also hinter dem Vorhang versteckt. Damit sorgen sie als perfekter Abstandshalter immer dafür, dass der Vorhang nie komplett zusammengequetscht wird, sondern auch bei offenem Blick sehr hübsch und ordentlich aussieht.


Taschenlampen-Trick zum Energie sparen
Dieser Trick kann uns dabei helfen, den Stromverbrauch des Kühlschranks ganz gewaltig zu reduzieren. Denn mit einer Taschenlampe können wir ganz einfach herausfinden, ob wir die Dichtungen austauschen sollten. Das funktioniert so:
Küche komplett abdunkeln, möglichst helle Taschenlampe eingeschaltet in den Kühlschrank legen und die Tür schließen. Und wenn dann alles finster ist, ist alles fein. Aber wenn da auch nur ein schwacher Lichtschein zu sehen ist, dann unbedingt die Kühlschrank-Dichtungen austauschen. Denn klar, wenn die nicht komplett abschließen, dringt die warme Außenluft in den Kühlschrank und der braucht zum runterkühlen viel mehr Energie. Gleiches gilt bei der Gefriertruhe, hier sorgt die warme Luft oft fürs vereisen - wenn es an der Dichtung liegt erkennen wir das ja jetzt und können recht schnell was dagegen machen.


Jackenreperatur leicht gemacht
Der Reißverschluss klemmt - das kann teuer werden, aber direkt ne neue Jacke kaufen ist gar nicht nötig. Stattdessen mal in der Bastel-Schublade der Kids nach Wachsmalstiften kramen und einen in der passenden Farbe raussuchen. Mit dem einfach etwas über den klemmenden Verschluss reiben und ihn dann vorsichtig auf und zu ziehen, um das Schmiermittel zu verteilen - damit gleitet der Reißverschluss wieder ganz einfach auf und zu.


DAS bitte nicht wegwefen!
Wir kaufen uns ne schöne neue Tasche, nen Mantel oder irgendwelche trockenen Lebensmittel und da fallen sie uns dann in die Hände: diese kleinen weißen Silica-Beutelchen, die die Feuchtigkeit entziehen sollen. Und offen gestanden sind die bei mir meistens direkt im Müll gelandet, aber eigentlich wären sie's schon auch wert, dass wir sie irgendwo bunkern, denn wir können sie ja super weiter verwenden:
Das Werkzeug soll nicht rosten - packt nen weißen Beutel in den Kasten. Schuhe oder Handy sind nass geworden? Silica Beutelchen rein oder drum rum und alles ist viel schneller trocken. Und wenn ihr alte Reise- oder Sporttaschen habt die bissl müffeln, dann auch da so ein Beutelchen rein, das entzieht die Feuchtigkeit und damit auch den großteil des Geruchs und verhindert, dass sich Pilze und Bakterien weiter vermehren - und übrigens wiederverwendbar sind die Allzweck-Wunder auch noch: einfach ne halbe Stunde bei ca. 100 Grad in den Backofen, dann entweicht die Feuchtigkeit und die Kügelchen sind wieder einsatzbereit.


Strenger Kühlschrankgeruch ade!
Wir machen den Kühlschrank auf und dann strömt uns ein Duft entgegen, dass wir ihn am liebsten schnell wieder zu machen.
Ja gerade wo viele Lebensmittel auf engem Raum sind, kann schnell ein unangenehmer Geruchs-Cocktail aus den aglio e olio Nudeln von gestern und dem leckeren Bergkäse entstehen - und da dann die Mousse au Chocolate rein stellen? Lieber nicht.
Deshalb einfach ein kleines Schälchen voll mit Kaffeepulver machen und offen in den Kühlschrank stellen - das bindet die Feuchtigkeit und neutralisiert strenge Gerüche. Nach spätestens 3 Monaten tauscht man das Pulver am besten aus, dann verliert es seine Wirkung. Diesen Trick könnt ihr natürlich auch bei etwas muffigen Zimmern oder Schränken anwenden. Neben Kaffeepulver funktionieren auch Backpulver und Natron ganz ähnlich.


Kein dreckiger Heizkörper mehr!
Wann habt ihr eigentlich zuletzt eure Heizkörper sauber gemacht? Ich vermute das ist schon ne Weile her. Jede einzelne Heizkörperrippe sauber machen dauert ja aber auch ewig. Deshalb mein Trick 17 - dafür braucht ihr nur ein feuchtes Tuch - das hängt ihr zwischen Heizung und Wand und dann mit dem Fön auf höchster Stufe von vorne durch die Heizung pusten. So landet der ganze Staub auf dem feuchten Tuch, kurz ausspülen und zum nächsten Heizkörper - so geht das ganze viiiel schneller.


Der beste Beauty-Allrounder
Mein Tipp:Kokosöl. Gerade bei trockener Haut ist das super, denn es schützt die Haut vor freien Radikalen, wirkt auch entzündungshemmend und spendet jede Menge Feuchtigkeit - gerade jetzt im Winter einfach ne dicke Schicht auf die trockenen Füße auftragen, Socken drüber und dann über Nacht einwirken lassen. Oder eine kleine Menge in die Haarspitzen geben, dann werden die auch wieder geschmeidig.
Wofür ich es aber am liebsten verwende: zum Abschminken! Einfach eine kleine Menge mit einem Löffel entnehmen - nicht mit den Fingern sonst wird alles verunreinigt - in die Handfläche geben, kurz schmelzen lassen und dann übers Gesicht reiben - damit bekommen wir auch Wasserfeste Mascara einfach runter und brauchen kein extra Abschminkprodukt.


Sauberer Bildschirm ohne Chemie!
Bildschirme sind ja besonders empfindlich und sollten deshalb niemals mit zu starken Reinigungsmitteln geputzt werden - ABER ihr müsst euch nicht extra ein neues Reinigungsmittel nur dafür kaufen. Alternativ funktionieren nämlich auch Kaffee- oder Teefilter ganz hervorragend! Die feinen Filter ziehen Staubpartikel fast magisch an und euer Bildschirm wird im Handumdrehen sauber, ohne dass sich Fusseln oder Streifen bilden - UND die Filter findet ihr bestimmt auch im Büro in der Kaffeeküche und braucht euch da also auch nicht mehr über nen staubigen Bildschirm ärgern.


Saubere und weiche Handtücher ohne Weichspüler!
Sauber muss sie sein, schön weich und gerne noch gut duften: Unsere saubere Wäsche. Aber gerade der Weichspüler kann ja wegen der enthaltenen Chemikalien auch ein Gesundheitsrisiko darstellen. Und zum Beispiel Handtücher sollten gar nicht mit Weichspüler gewaschen werden, weil durch die Tenside darin ein Film auf der Faseroberfläche bleibt und die Handtücher ihre Saugkraft verlieren. Aber da gibt's nen super Trick: einfach 2-4 saubere Tennisbälle mit in die Wäschetrommel  packen. Durch die Bewegung reiben die Bälle die Handtuchoberfläche leicht auf und kneten sie gut durch, dadurch werden sie ohne Weichspüler sehr weich und wir können uns sogar auch noch bis zur Hälfte des Waschmittels sparen, weil sich anhaftender Schmutz viel leichter löst. Gleiches gilt auch für Daunenjacken- oder Kissen. Auch da können die Tennisbälle in der Waschmaschine kleine Wunder bewirken, weil alles wieder viel fluffiger wird.


Kein Stückchen Lebensmittel mehr verschwenden!
Heute gehts um Resteverwertung in der Küche - gerade wenn wir täglich kochen und viel Obst und Gemüse essen, können wir den kleinen Biomüll in der Küche eigentlich auch täglich leeren -und das ist schade drum, denn mit vielem davon könnten wir noch was leckeres zaubern. Zum Beispiel das Grün von Karotten können wir kleingehackt anstatt Petersilie für Salate oder Suppen verwenden. Außerdem kann man daraus auch ein Pesto machen oder es einfach in den Smoothie schmuggeln. Im Karottengrün ist nämlich viel Calcium, das ist gut für Herz, Lunge und Niere und hilft uns bei der Abwehr von Entzündungen. Nur aufgepasst, wegen der Pestizidrückstände am Besten nur das Grün von Bio-Karotten verwenden.

Please publish modules in offcanvas position.