Ausgangsbeschränkungen in Nürnberg - die sind jetzt beschlossene Sache. Aber was bedeutet das genau? Wir haben die wichtigsten Infos für euch im Überblick:

  • Ab sofort darf die Wohnung nur noch mit triftigem Gründen verlassen werden: Dazu zählt natürlich das Arbeiten, das Einkaufen und die Bewegung an der frischen Luft
  • Wir dürfen uns weiterhin mit EINEM weiteren Haushalt treffen, maximal aber mit insgesamt 5 Personen
  • Das Ganze gilt ab sofort - und erstmal bis zum 20. Dezember
Erst wenn wir an sieben Tagen in Folge unter der Inzidenz von 300 bleiben, können die Maßnahmen abgemildert werden. Das bedeutet aber auch, dass noch nicht klar ist, wie das Ganze über Weihnachten aussehen wird.


Es gibt aber noch weitere Beschlüsse:

  • Alkoholverbot - heißt: der Glühwein auf dem Hauptmarkt ist damit jetzt komplett verboten, nicht nur der Konsum, sondern auch der Verkauf
  • Es gibt auch eine erweiterte Maskenpflicht, auf Straßen und Plätzen der Innenstadt
  • Auch beim Silvesterfeuerwerk wird es wohl drastischere Einschränkungen geben - Wie genau die aussehen ist aber noch nicht bekannt


Wie sieht's mit Kitas und Schulen aus?

  • Ab nächster Woche (7. Dezember) gibt es Hybridunterricht für alle weiterführenden Schulen. Heißt, die Klassen werden im Wechsel zuhause digital und in der Schule unterrichtet
  • Die Kitas bleiben erstmal unter den derzeit geltenden Maßnahmen geöffnet
  • Der Schwimm- und Sporttunterricht findet nicht mehr statt


Was ist mit dem Weihnachtsshopping?

  • Das ist weiterhin möglich, sollte aber eingeschränkt werden
  • Heißt also: Einkaufen in der City geht, man sollte aber möglichst direkte Wege wählen und eben nicht wahllos durch dutzende Geschäfte wandern


Darf ich Angehörige in Alten- und Seniorenheimen besuchen?

  • Besuche der Angehörigen sind jetzt nur noch mit einem aktuellen, negativen Corona-Test möglich
  • Eine andere Möglichkeit ist ein Corona-Schnelltest vor Ort in den Einrichtungen
  • Es muss zwingend eine sogenannte FFP2 Maske getragen werden, eine Alltagsmaske reicht nicht mehr aus


Was passiert mit Demos?

  • Die sind in Nürnberg unter schärferen Maßnahmen weiterhin erlaubt
  • Kundgebungen sind auf maximal 1 Stunde befristet
  • Sie dürften nur noch ortsfest stattfinden - Demonstrationszüge sind also verboten
  • Das tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht


Was ist mit Gottesdiensten?

  • Die finden auch weiterhin statt
  • Wer in die Kirche gehen will, muss natürlich die Hygieneregeln beachten und es gilt eine allgemeine Mundschutzpflicht - außer am Platz

Please publish modules in offcanvas position.