Bald ist es soweit und die vorweihnachtliche Zeit beginnt wieder. Unsere Lieblingsbeschäftigung liegt auf der Hand: Einkuscheln, Naschen und alle Weihnachtsfilme rauf und runter gucken.
Ganz egal ob alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie, EINE KLITZEKLEINIGKEIT darf dabei natürlich nicht fehlen.

Omas leckerer Christstollen - und für den haben wir euch das perfekte Rezept rausgesucht. Viel Spaß beim Nachbacken! :-)

ZUTATEN:
FÜR DEN HEFETEIG
300 g Rosinen
1 TL Zitronenschale
100 g Orangeat
100 g Zitronat
100 g gemahlene Mandeln
125 ml Rum
850 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
150 ml Milch
200 g Butter
2 Eier
100 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 TL Zimt
½ TL Kardamom
½ TL Muskat

ZUM BESTREICHEN
75 g Butter
150 g Puderzucker

ABLAUF:
Dieses Rezept ergibt 2 Stollen!

1. 
Rosinen, Zitronenschale, Orangeat und Zitronat zusammen mit Rum und gemahlenen Mandeln mischen. Etwa eine Stunde durchziehen lassen (für mehr Aroma kannst du das auch schon am nächsten Tag vorbereiten und über Nacht durchziehen lassen).

2. 
Mehl in eine Schüssel geben. Hefe darüber bröseln. Die Milch kurz lauwarm erwärmen. Etwa 2EL der lauwarmen Milch und eine Prise Zucker über die Hefe geben und kurz vermischen. Etwas Mehl darüber streuen. Diese Mischung abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

3. 
Butter in kleinen Stücken auf das Mehl geben. Eier, Zuckersorten und Salz zusammen mit den Gewürzen darüber geben. Zunächst alles kurz miteinander vermischen, dann mit den Knethaken auf höchster Stufe mindestens 10 Minuten gut durchkneten. Währenddessen nach und nach die Milch zugeben und unterkneten. Zum Schluss kurz die Früchte-Rum-Nuss Mischung unterkneten. Nochmal abgedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen.

4.
Teig einseitig flach rollen für Christstollen
Teig nochmal kurz durchkneten, in zwei gleichgroße Teile aufteilen für zwei Stollen. Beide Teige zu länglichen Laiben formen. Mit der Teigrolle etwa die Hälfte des Stollens über die lange Kante etwas flach rollen.

5. 
Teig darüberlappen und Stollen formen
Den dickeren Teil darüberschlagen und den Laib mit den Händen nochmal zurechtformen. Backblech mit Alufolie, dann mit Backpapier belegen. Die Stollen darauf platzieren und zugedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Etwa 40-45 Minuten backen. Nach 30 Minuten Ofen auf 200 Grad runterstellen.
Falls die Stollen zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken, bis er fertig gebacken ist.

6.
Butter in einem Topf bei niedriger Temperatur flüssig werden lassen. Die Stollen direkt, wenn sie noch heiß sind, mit Butter bestreichen. Abkühlen lassen. Jetzt nochmal mit flüssiger Butter bestreichen und dick mit Puderzucker bestreuen.

Unser Tipp
So lagert ihr Christstollen richtig:
Am besten lagert ihr den Christstollen, indem ihr ihn in Alufolie einwickelt und nochmal in eine Plastiktüte, damit er luftdicht verpackt ist. Gelagert wird der Stollen am besten an einem Kühlen Ort, wie zum Beispiel im kühlen, trockenen Keller. Im Kühlschrank kann der Stollen jedoch austrocknen.
Nach 1-2 Wochen ist er in der Regel erst richtig gut durchgezogen. Luftdicht verpackt und kühl gelagert kannst du ihn mindestens noch 2 weitere Wochen aufheben.


Das heißt am Besten heute schon backen, damit zur Adventszeit genug Stollen auf Vorrat da ist. Für den privaten Weihnachtsmarkt im Garten oder auf dem Balkon. :-)

Und für alle Veganer unter uns, hier noch eine vegane Variante des Weihnachtsklassikers:

ZUTATEN:
500 g Mehl
1 Tütchen Backpulver
3 Tütchen Vanillezucker
250 g Zucker
100 g Rosinen
100 g gehackte Mandeln
100 g Zitronat
100 g Orangeat
1 Tütchen geriebene Zitronenschale oder frisch abgerieben
1 Tütchen geriebene Orangenschale oder frisch abgerieben
¼ TL Salz
150 g vegane Margarine
300 g Vanille Sojajoghurt
½ Fläschchen Rum Backaroma
½ Fläschchen Bittermandelaroma
200 g Marzipan Rohmasse
50 g vegane Margarine geschmolzen (zum Bestreichen)
50 g Puderzucker zum Bestreuen

ABLAUF:
1.
In einer Schüssel mischen:
Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zucker, Rosinen, gehackte Mandeln, Zitronat, Orangeat, Zitronen-/Orangenschale und Salz.

2.
Das Ganze gut vermischen.
Ihr fügt vegane Margarina, das Backaroma (Rum, Bitter-Mandel) und den Sojajoghurt Vanille hinzu. 

3.
Jetzt wird geknetet!
Alle Zutaten gut verkneten und den Backofen schon mal vorheizen auf 180°C Umluft.

4.
Die Stollenform mit veganer Margarine einfetten und einen Teil des Teigs schon mal einfüllen. VORSICHTIG!

5.
Die Marzipan Rohmasse zu einem Streifen formen und auf den Teig legen. Anschließend mit dem restlichen Teig befüllen.

6.
Nun stellt ihr die Stollenform auf ein Backblech mit Backpapier und lasst ihn 60 Minuten backen. 
10 Minuten abkühlen lassen, wenn möglich in der Form und erst dann die Form abheben.

7.
Das leckere Prachtstück mit geschmolzener, veganer Margarine bestreichen und reichlich Puderzucker drüberstreuen. 

Und schon ist die vegane Variante fertig! 
Ach und übrigens, unser Tipp für die nicht-vegane Variante, ist auch hier unsere Empfehlung. ;-)

Viel Spaß beim Nachbacken!




Please publish modules in offcanvas position.