Unsere Tipps und Tricks für den Herbst

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und überall liegen bunte Blätter und Kastanien rum.Ja, der Herbst wieder da.  Wir zeigen euch unsere besten Tipps und Tricks für den Herbst

Heizkosten sparen
Wir zeigen euch wie ihr ganz einfach Heizkosten sparen könnt, indem ihr effizienter und schneller heizt. Dazu braucht ihr nur euren Sonnenschutz aus dem Auto und doppel-Seitiges Klebeband. Befestigt nun mit Hilfe des Klebebandes euren Auto-Sonnenschutz hinter dem Heizkörper. Die aluminumbeschichtete Fläche hilft die Wand besser zu isolieren. Dadurch geht weniger Wärme verloren und ihr könnt sparen.

Winterreifen-Check
Von O wie Oktober bis O wie Ostern - dann brauchen wir die Winterreifen - vor dem Wechsel am besten nochmal checken ob das Profil der Reifen noch okay ist. Dazu braucht ihr nur ne 2 Euro Münze und die steckt ihr dann ins Reifenprofil. Wenn ihr dann von der Seite noch etwas von dem Silber der Münze sehen könnt, dann habt ihr wahrscheinlich nicht mehr genug Profil und das wäre gefährlich, dann lieber direkt beim Autoschrauber eures Vertrauens nachfragen.

Kürbis-Deko länger haltbar machen
Egal ob ihr gerade eine Halloween-Laterne oder eine Kürbis-Vase baut, wir zeigen euch, wie ihr euren Kürbis am längsten nutzen könnt. Dazu müsst ihr einfach nur euren ausgehöhlten Kürbis in eine Mischung aus 50 % Zitronensaft und 50 % Wasser legen und eine halbe Stunde einwirken lassen. Und für maximale Haltbarkeit könnt ihr noch die Innenseite regelmäßig mit Haarspray einsprühen. Damit hält eure Herbstdekoration garantiert länger.

Kleopatras Relaxbad
Entspannung auf Knopfdruck gibts im Herbst mit ausgedehnten Bädern. Wenn ihr da noch was für eure Hautpflege tun wollt, dann gebt in eure Badewanne einfach noch nen Liter Vollmilch und ne halbe Tasse Honig - beides sorgt für streichelzarte Haut und duftet auch noch lecker.

Davids himmlischer Kürbis-Apfel-Latte

Herbst ist auch die Jahreszeit die wir abends am liebsten auf dem Sofa mit einer Kuscheldecke und einem heißen Getränk ausklingen lassen.
Unser hauseigener Barista, hat sich da was ganz besonderes überlegt. Kürbis, Apfel, Vanille und Zimt - warum nicht? 
Das Rezept und alle Zutatetn dafür, findet ihr hier.

Wie sorgt eure Katze für sicheres Autofahren?
Gar nicht! Aaaber wenn ihr ne Katze habt, dann vermutlich auch immer nen Vorrat an Katzenstreu und DER kann euch helfen. Gerade im Herbst und Winter beschlägt das Auto ja gerade mal von innen und um das zu verhindern packt einfach ne Portion Katzenstreu in ne frische Socke (oder ein hübsches, luftdurchlässiges Säckchen) und dann ab damit aufs Armaturenbrett - schon habt ihr nie wieder n Feuchtigkeitsproblem, denn genau um das zu beheben gibts ja Katzenstreu.... nur eben anders ;-)

Kastanien-Wunder-Waschmittel
Japp, richtig gelesen - mit der Sammelleidenschaft eurer Kids könnt ihr tatsächlich eure Wäsche waschen - so umweltschonend und nachhaltig wie nur möglich, das funktioniert so:
5-8 Kastanien mit 300 ml Wasser in nem Topf so ca ne Viertelstunde köcheln lassen. Danach abkühlen lassen, den Sud durch ein Sieb geben  und dann ab damit in die Waschmaschine, dahin wo ihr sonst euer (Flüssig-)Waschmittel kippt. 
Nur aufgepasst: Wenn ihr helle Wäsche damit waschen wollt, dann vorher unbedingt die Kastanien schälen!
Und so wascht ihr so nachhaltig wie nur möglich und das auch noch völlig umsonst.

Heizkörper putzen - aber richtig!!
So ne Heizung staubt ja schnell ein - klar wir benutzen sie ständig, aber putzen...?
Da fliegen dann gerne mal dicke Staubflusen durch die Gegend oooder ihr putzt eure Heizung nass, was allerdings zu Schäden führen kann, deshalb aufgepasst. Legt einfach nen feuchten Putzlappen oben über den Heizkörper und dann mit dem Föhn von unten durch die Heizung durchblasen - dann bleibt der ganze Dreck oben am Putzlappen hängen und die Sache ist schnell erledigt.

Farbe in den Kleiderschrank - mit Herbstblättern
Im Herbst gibts ja nix schöneres als im Wald spazieren zu gehen - und meistens bringen wir uns ja dann auch Souveniers mit - neben Kastanien auch bunte Blätter. Und mit denen könnt ihr eure Klamotten färben! Am besten eignen sich dafür helle Naturfasern, weil die die Farbe besonders gut annehmen, z.B. Baumwolle, Leinen und Viskose - Dazu braucht ihr: Euer Kleidungsstück, z.B. ein weißes Baumwollshirt, ne gute Hand voll bunter Herbstblätter, nen guten Schuss farblosen Essig und nen Topf voll Wasser. Da kommt dann alles zusammen rein und dann kocht ihr das mit die Blätter die Farbe abgeben und euer Shirt die Farbe annimmt. Farblich wird das dann irgendwas zwischen gelb-orange und rot-braun! Dann das ganze 24 Stunden lang ruhen lassen und danach das Shirt trocknen, fertig. Klamotten einfärben könnt ihr übrigens auch super mit Spinat (Hellgrün), Rotkohl oder Roter Beete (pink), Hollunderbeeren (lila) oder auch schwarzem Tee (braun)

Please publish modules in offcanvas position.