Wanderfalke in Not - direkt am Funkhaus Nürnberg

Kopfüber und völlig verzweifelt hing plötzlich ein Wanderfalke vor dem Fenster unserer Redaktion!
Mal wild flatternd und verzweifelt, dann wieder total schlapp...
Beide Beinchen waren befestigt an einer Art Leine und die hatte sich am Schneefanggitter bei uns am Funkhaus im Nürnberger Süden verheddert, sodass er sich nicht mehr befreien konnte - und wir kamen so einfach leider auch nicht an das arme Tier ran. Also was tun? Erstmal die Feuerwehr anrufen natürlich!

Und die kam dann auch ziemlich schnell....



Grüße an der Stelle nochmal an die Kollegen der Feuerwache 4 - ihr wart ja mega schnell bei uns und direkt gut vorbereitet mit Sichtschutz für den Falken (zur Beruhigung des Tieres), Handschuhen und Co konntet ihr helfen.

Die große Frage natürlich, wem gehört der Wanderfalke? An beiden Beinchen haben wir Ringe entdeckt und gingen auch aufgrund dieser "Leine" davon aus, dass er wohl bei einem Falkner ausgebüxt ist.
Wir haben ne große Suchaktion gestartet!
Euch um Hilfe gebeten und eine liebe Hörerin konnte uns gleich weiterhelfen....



Vielen Dank an euch!!!
Für eure zahlreichen Anrufe mit Tipps wie mir mit dem Tier umgehen können, bei welchem Veterinärarzt wir uns melden können etc. Und ein ganz besonders großer Dank geht an unsere Hörerin Mia (selbst Falknerin) mit deren Hilfe wir direkt den Besitzer ausfindig machen konnten...

Deshalb wissen wir jetzt auch, dass unser Wanderfalke ein Weib war (also ein Weibchen, aber bei Greifvögeln heißt das dann "Weib") Lisa heißt sie, und ist erst süße 3 Monate jung, damit gerade erst ausgewachsen.
Das war jetzt ihr erster großer Flug, eine Woche war sie unterwegs, inzwischen schon etwas ausgehungert und einfach fertig mit der Welt.
Aber Gott sei dank hat sie hier direkt vor unserem Studiofenster Bungee-Jumping gespielt, wo sie direkt gefunden und gerettet werden konnte und eben nicht irgendwo, wo sie Niemand gefunden hätte...


Und was passiert jetzt weiter mit unserer Wanderfalkendame Lisa?
Sie ist zurück bei ihrem Besitzer im Südwesten Nürnbergs, da wird sie wieder bissl aufgepäppelt und wird dann weiter für die Beiz ausgebildet (also die Jagd mit dem Greifvogel).

Also wir haben jetzt direkt Lust auf den Besuch einer Falknerei bekommen, um die Tiere mal beobachten zu können, wenn es ihnen gut geht :-))

Please publish modules in offcanvas position.