Dschungel für Zuhause!

Zimmerpflanzen und ein eigener Heimdschungel waren wohl noch nie so angesagt wie jetzt - Es gibt sogar Pflanzeninfluencer, die auf Youtube und Instagram ihre Schätze zeigen und Tipps zur Pflege geben und so weiter.
Aaaaaber, müsst ihr euch eigentlich gar nicht groß anschauen - Kollegin Sarina ist nämlich jetzt schon im 2. Jahr der Pflanzensucht verfallen und hat n paar Tipps für euch, wenn ihr direkt loslegen wollt:
1. Fragt als erstes mal in der Familie und bei euren Freunden nach! Da gibts ganz bestimmt den ein oder anderen, der euch nen Ableger schenken kann. Besonders schön ist das natürlich, weil ihr die Pflanze dann für immer mit einem lieben Menschen in Verbindung bringt. Naja und klar, du sparst dir Geld und schonts die Umwelt, weil sie dann nicht in großen Gewächshäusern beheitzt und transportiert werden muss.

2. Faustregel bei Ablegern: Das einfachste ist, sie im Wasser bewurzeln zu lassen. Wenn dann die Wurzeln anfangen selbst nochmal Wurzeln zu bekommen, dann ists meistens ein ganz guter Zeitpunkt zum eintopfen. In welches Substrat hängt dann wieder sehr von der Pflanze ab.

3. Welches Substrat? Die meisten tropischen Pflanzen wie Monstera und Philodendron mögen es eher trocken und luftig um die Wurzeln rum. Hier bietet sich ein Mix aus Rindenstückchen, Perlite und bissl Blumenerde oder Wurmhumus an. Bei vielen anderen z.B. Einblatt oder Grünlilie tuts auch die normale Blumenerde. Generell gilt: Nach dem gießen das überschüssige Wasser wegschütten, im Wasser auf Dauer stehen bleiben wollen sie alle nicht....

4. Lasst es langsam angehen! Holt euch am besten erstmal Pflanzen, die ungefähr alle ähnliche Ansprüche haben und vor allem nicht zu viele auf einmal um euch nicht zu überfordern.

5. Mein absoluter Pflegetipp: Übertreibts nicht mit dem Wasser!! Wir wollen natürlich dass es ihnen gut geht, dass sie alles haben und gießen sie dann auch gerne mal öfter. ABER: Viele Pflanzen mögen es sogar komplett auszutrocknen. Da am besten vorher mal da nachfragen, wo ihr euch die Pflanze holt, wie sie es am liebsten hat.

6. Erste Hilfe: Wenn dann doch mal ein Pflänzchen irgendwas hat und ihr wisst nicht was los ist - packt sie vorsichtig aus und schaut euch die Wurzeln an.

Hell und fest = gut :)
Dunkel und matschig (meistens riecht das Substrat dann auch etwas muffig) = schlecht :( dann hat sie Wurzelfäule!

Entfernt einfach vorsichtig und großzügig alles was faul sein könnte und stellt sie dann am besten erstmal n bissl in Wasser. Da kann sie sich dann erholen, neue Wurzeln bilden und dann könnt ihr sie wieder eintopfen. Übrigens: Wurzelfäule entsteht meistens nach zu vielem gießen oder auch, wenn die Pflanze so ausgetrocknet war, dass die Wurzeln praktisch vertrocknet sind.


Ansonsten - genießt den Anblick eures Dschungels und erfreut euch an den Farben und vielleicht auch den Blüten.


Hier ein paar "Einsteiger-Pflanzen" 
Sie alle verzeihen euch einiges an Pflegefehlern (mal zu viel oder wenig Wasser etc) und wachsen recht fleißig, sodass ihr schnell Fortschitte seht:

Monstera 
Kennt ihr alle, so die "typische" Ikea-Pflanze, sehr dekorativ und ist fast immer glücklich. Die variegierte Variante (also mit weißem Muster auf dem Blatt) ist nicht nur wesentlich teurer, sondern auch deutlich anspruchsvoller in der Pflege - das gilt im Prinzip für alle variegierten Pflanzen, deshalb tastet euch lieber erstmal an die grünen ran ;-)



Einblatt
Das tolle am Einblatt ist, dass es euch direkt anzeigt, wenn ihr gießen müsst! Dann werden nämlich die Blätter etwas schlapper. Lasst es im Idealfall nicht allzusehr "zusammenfallen", denn das stresst die Pflanze unnötig.



Grünlilie
Von dieser Pflanze hat GARANTIERT ein Freund oder Kollege nen Ableger für euch! Die bilden sich bei der Grünlilie nämlich so als kleine Pflänzchen die an der Mutterpflanze dran hängen. Die dann einfach 2-3 Wochen in Wasser und dann ab damit in nen Blumentopf. Diese Pflanze ist fast nicht zu töten^^



Efeututen
Ihr mögt Hängepflanzen? Ihr werdet Efeututen lieeeben! Es gibt sie in so vielen Varianten, bunt gesprenkelt, einfarbig hellgrün oder doch lieber dreifarbig. 



Aloe Vera / Kakteen 
Ihr vergesst eure Pflanzen auch gerne mal? Dann sind vielleicht Kakteen oder auch Aloe Vera perfekt für euch, die kommen eeewig ohne Wasser aus, allerdings könnt ihr sie auch relativ schnell übergießen, da dann also aufpassen.



Und jetzt ganz viel Spaß beim entdecken von eurem grünen Daumen ;-)

Please publish modules in offcanvas position.