Fasten: Jetzt wird es saftig!

Die Fastenzeit hat begonnen!
Eine etwas andere Art des Fastens ist das Saftfasten.

Beim Saftfasten geht es darum, den Stoffwechsel zu unterstützen, die Verdauung zu entlasten und das innere Gleichgewicht wieder herzustellen.
Abzunehmen ist nicht Ziel dieser Fastenart.
Ihr werdet viellecht in der Zeit während des Fastens etwas leichter, das liegt aber nicht am Fettabbau, sondern am Verlust von Wasser und Muskelmasse.

Wie funktioniert es?
Falls ihr euch für das Saftfasten interessiert, solltet ihr Obst- und Gemüsefans sein, denn ihr müsst jeden Tag bis zu sieben Gläser Obst- und Gemüsesaft trinken.
Wasser und Tee sind auch erlaubt. 
Dadurch kommt ihr an einem Tag nicht über 750 Kilokalorien.

Die Säfte werden aber nicht einfach normal getrunken, nein, ihr müsst sie langsam und schluckweise trinken, damit euer Körper die wichtigen Nährstoffe darin einfacher aufnehmen kann.

Falls euer Bauch aus Hunger aber doch laut knurrt, dürft ihr zusätzlich auch Hafer-, Reis- oder Leinsamenschleim essen.

Was ist zu beachten?
Eure Saftkur sollte nicht länger als drei Tage gehen, denn sonst fehlen dem Körper zu viele Nährstoffe.

5 Saft Rezepte für euch:

Der grüne Glückssaft:

- ½ Ananas
- 1 Banane
- 2 Hände voll Spinatblätter
- 2 Limetten
- 1 Tasse Grüner Tee
- 1 TL Moringapulver

Der lila Feensaft:
- 2 Hände voll Heidelbeeren
- 1 reife Banane
- 200 ml Kokosmilch
- 1 EL ungesüßter Kakao

Der gelbe Sonnenschein:
- 1 ausgepresste Orange
- 1 Banane
- 100ml Möhrensaft

Der rote Powersaft:
- 4 Karotten
- 2 Äpfel 
- ½ Limette
- 1 rote Beete
- 100 ml Cranberrysaft
- etwas frischer Ingwer
- etwas Kokosöl

Der orangene Sonnenaufgang:
- 200 ml heißes oder lauwarmes Wasser
- ½ Zitrone
- 1 Grapefruit
- 2 Orangen
- etwas Cayennepfeffer

Alle Zutaten je nach Beschaffenheit erst entsaften oder direkt zusammen in den Mixer werfen und fertig sind eure super leckeren Smoothies :)

Please publish modules in offcanvas position.