Was darf ich noch an Silvester?

Bye Bye 2020! Es gibt wohl kaum jemanden, der diesem Jahr hinterhertrauern wird. Aber wie dürfen wir den Jahresabschluss überhaupt feiern?

Grundsätzlich gilt das gleiche wie an Weihnachten: Maximal fünf Erwachsene aus zwei Haushalten, Kinder bis 14 Jahre ausgenommen.
Die Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr bleibt, also wenn ihr wo anders feiert, müsst ihr auch dort übernachten.

An richtiges Feuerwerk kommen wir dieses Jahr nicht, wenn ihr aber noch Reste vom Vorjahr habt, dürft ihr die auf dem eigenen Grundstück abfeuern - so lange das nicht innerhalb eines Bereichs liegt, in dem ein Böllerverbot auf Privatflächen gilt. Das ist aber beispielsweise in allen Kommunen Mittelfrankens der Fall. Und selbst wenn es in manchen Gegenden theoretisch erlaubt ist: Länger aufbewahrtes Feuerwerk kann durch die Aufnahme von Feuchtigkeit seine Funktion verlieren oder langsamer reagieren. Deswegen wird dringend davon abgeraten, es noch anzuzünden.
In der Nürnberger Altstadt im Burgbereich, an der Lorenzkirche oder am Hauptmarkt gilt zusätzlich ein allgemeines Flaschen und Gläserverbot für alle, die sich draußen aufhalten.

Genauere Infos gibt es hier auch beim Stadtportal Nürnberg.

Hinsichtlich von Feuerwerken müssen wir uns dieses Jahr zurückhalten.
Alles was unter die Kategorie F2 fällt ist dieses Jahr verboten: Das sind die Feuerwerkskörper, die in anderen Jahren zwischen dem 28. Dezember und Neujahr an Personen ab 18 Jahren verkauft werden.

Feuerwerkskörper der Kategorie F1,also "Tischfeuerwerk", darf man auch dieses Jahr kaufen und abbrennen. Dazu zählen Knallerbsen, Partyknaller, Bodenwirbel, Eisfontänen und Wunderkerzen.

Please publish modules in offcanvas position.